Altteilsteuer (Deutschland)

Die Altteilsteuer (auch als AltteilesteuerAustauschaltteilsteuer oder Austauschverfahren bezeichnet) ist im deutschen Umsatzsteuerrecht eine besondere Form der Umsatzsteuer in der Kfz-Branche. Sie entsteht, wenn Kunden Teile eines Kraftfahrzeugs austauschen lassen, Grundlage ist der Wert des ursprünglichen Neuteils. Diese Steuer wird von der Werkstatt oder dem Händler an das Finanzamt abgeführt und für den Kunden auf der Rechnung separat aufgeführt.

Das bedeutet, in Deutschland müssen Werkstätten für Teile die aus einem Kundenfahrzeug ausgebaut und wiederverwendet (aufbereitet) werden, mit 10 % vom Listenpreis eines gleichwertigen Neuteils berechnet werden.

Hier eine Beispiel-Rechnung dazu:

Einfache Version mit 20,9 % Steuersatz

Du kannst dir in deiner easyWerkstatt dafür einen eigenen Steuersatz unter Optionen - Buchhaltung anlegen.

Berechnung der Altteilsteuer: 19% + (19% * 10%) = 20,9%

In der Rechnung gibst du dann ganz einfach eine neue Position ein und schreibst zum Beispiel "Austauschmotor" in die Bezeichnung und gibst den Preis an und den Steuersatz für das Altteil mit 20,9 %. Hier ein Beispiel für dich:

Detaillierte Version mit mehreren Steuersätzen

Wer es noch genauer haben möchte, kann die Altteilsteuer mit mehreren Steuersätzen anlegen.

Du gehst rechts oben auf Optionen - Buchhaltung und legst dir mehrere Steuersätze an:

Damit kann mit 3 Positionen in der Rechnung die Steuer genau angeben werden. Hier ein Beispiel für dich:

  • Position 1: Der Verkaufspreis von dem Austauschmotor
  • Position 2: der Verkaufspreis vom Austauschmotor um die 10 % der Altteilsteuer zu berechnen
  • Position 3: hebt die Position 2 mit den Verkaufspreis für die Berechnung der Altteilsteuer wieder auf

Fertig! 😊

Hat das deine Frage beantwortet? Danke für deine Meinung Leider gab es einen Fehler beim absenden deiner Meinung. Versuch es nochmal.